Hallo meine Lieben

Die Woche hab ichs erzwungenermaßen ruhig angehen lassen.. – mein Fuß schmerzt nämlich nach wie vor.. und wird es wohl auch noch eine Weile tun. Prellung halt.

Die beiden Labortermine die seit der KW 2 auf der to do Liste stehen hab ich die Woche endlich erledigt. Dank der Unterstützung meiner Mama die die Bande hütete damit ich beide an einem Tag hintereinander erledigen konnte… ohne meinen Zwergen die Wartezeiten zumuten zu müssen.

Außerdem kam ich endlich mal wieder dazu etwas zu nähen – was genau erfahrt ihr am kommenden Mittwoch in der Rubrik kreatives Handwerk.

Peter wurde die Woche 48 … oder 748 Jahre – wer weiß das schon.. dazu müsste man ihn wohl aufschneiden und die Ringe zählen. 😅

Bei Benjamin läufts momentan schultechnisch ganz okay. Er verweigert momentan die Schreibschrift. Er kann sie lesen, aber noch nicht krampffrei schreiben, dann braucht er länger und es wird ihm zu blöd. Er erledigt aber alles in Druckschrift. So what..

Constantin hat die Woche auch eine Pause eingelegt. Wie schon in den vergangenen Beiträgen ersichtlich hat er aber auch überhaupt keinen Druck weiter voran zu kommen.

Lilith hat ihren ersten Wackelzahn verloren und ist mächtig stolz 😊 der zweite – gleich daneben – wird sicher in wenigen Tagen folgen. Ansonsten hat auch sie die Woche ruhig angehen lassen.

Am kommenden Mittwoch beginnt das „termingerecht“-Zeitfenster für Thabeas Geburt und geht von da an bis in den März.

Auch deshalb wurden heute – in meinem ureigensten Interesse – die beiden großen Buben darin unterwiesen, wie man auf meinem tastengesperrten Smartphone, dem Haushandy oder dem simlosen Tablet den Notruf wählt. Gelebter Sachunterricht.

Dazu hab ich eine Seite gestaltet, die nun bei uns im Eingangsbereich hängt – welche ich mit ihnen ebenfalls anhand von verschiedenen Beispielen (und im Rollenspiel) durchgegangen bin.

Wissen eure Kinder was im Notfall zu tun ist?

Lg Victoria