es beginnt ganz von selbst

Babys lernen aus eigenem Antrieb wie man sich umdreht, aufsetzt, fortbewegt, verständigt und so weiter. Auch Kinder üben sich von sich aus darin, auf die Rutsche oder den Baum zu klettern, sie schauen sich von ihren Bezugspersonen ab, wie man sich anderen Menschen gegenüber verhält und ahmen diese dann nach. Wenn Kinder mit Mengen zu tun bekommen – wollen sie Zählen lernen, wenn sie nach Farben ordnen – diese benennen können. Auch bringen Kinder von sich aus das Interesse mit, Informationen erfassen zu können, so erkennen viele Kinder noch vor der Schulzeit ihren eigenen Namen wieder, wenn sie ihn geschrieben oder gedruckt wo stehen sehen, und sie üben sich von sich aus im Lesen und Schreiben von einfachen Worten (wie Mama, Papa, Oma, Opa,..). Durch den Umgang mit Taschengeld wird das Rechnen für Kinder relevant. Ich könnte das endlos so weiterführen.

Nun starten wir alle schon mal gut – aber, wann hört das auf?
Ab wann und warum kann für Kinder lernen zur Mühsal werden?

Die Antwort ist denkbar einfach:
wenn sie etwas lernen müssen, was sie (noch) nicht lernen wollen.

Eines ist nämlich erwiesen: Lernen tun wir am besten mit Begeisterung!
Leider fehlt es an dieser in den Schulen die ich im vergangenen Jahr besichtigt habe – aber dazu ein anderes mal mehr.

Wer kennt das Phänomen nicht? Ein Mensch der sich extrem für Hunde interessiert, wird keine Schwierigkeiten haben, bald die Rassen und ihre Merkmale zu unterscheiden. Für einen Menschen, der sich für das Thema nicht erwärmen kann, bleibt ein Hund – einfach ein Hund!
Andere Menschen interessieren sich so für Autos, dass sie die einzelnen Fahrzeuge erkennen und detailiert benennen können um welche Marke, welches Modell und welches Baujahr es sich dabei handelt.
Und das beginnt auch schon bei den ganz Kleinen – wenn der oder die 3 Jährige alle Automarken benennen kann, oder alle 30 Puppen/Stofftiere unterschiedliche Namen haben, es gibt 3 Jährige die die meisten Buchstaben benennen können, andere können weiter zählen als gleichaltrige, wieder andere können die Namen ihrer Lieblingsfiguren in Serien, Filmen oder spielen auseinanderhalten (wieviele Pokemons gibt es inzwischen?) … es kommt immer darauf an für was die jeweiligen Kinder sich halt interessieren.

Also geht es in Wahrheit darum, dass freie, selbstständige Lernen nicht durch starre nicht individualisierbare Lehrpläne und feste Stundentafeln zu unterbrechen bzw. zu verhindern, sondern vielmehr darum den Kindern weiterhin den Raum, das Material und die Zeit einzuräumen sich frei zu entfalten.

12065772_10205698006993633_2566647006178056968_n

 

Aufs freilernen aufmerksam geworden bin ich durch Filme, Radiosendungen, Bücher, Vorträge und Veranstaltungen mit André Stern (Veranstaltet von Bildungsinstituten wie jobs|mit|herz und Lelek), Dr. Gerald Hüter und ähnlichen.

All diese Einflüsse von außen sickerten aber auf den Boden meiner grundsätzlichen Unzufriedenheit mit dem vorherrschenden Schulsystem, welches ich selbst durchlief. Ich habe mich, trotz meiner Grundeinstellung zu dem Thema, seit dem Tag der Wiener Schulen 2015, intensiver mit der Frage, ob es eine geeignete Schule für meine Kinder in der Umgebung gibt, auseinandergesetzt – mir auch zahlreiche Schulen in meinem Bezirk angesehen – komme aber zu dem Schluss, dass das lokale Angebot unseren Bedürfnissen nicht entspricht.

Die Alternative Lösung für uns, war das Einbringen der Anzeige zur Abmeldung zum häuslichen Unterricht beim Stadtschulrat.

Diese Seite befindet sich im Aufbau!

Mein ältester Sohn ist nun 6 Jahre alt und wird mit Herbst 2016 schul- bzw. unterrichtspflichtig. Spätestens ab dann wird diese Seite ausgebaut und laufend aktualisiert.

Bis dahin – alles Liebe

5 Gedanken zu “es beginnt ganz von selbst

  1. Wir haben noch etwas Zeit, aber das Thema beschäftigt mich auch sehr. Ich werde dir daher mal folgen und bin gespannt, wie ihr das für euch löst und welche Erfahrungen ihr sammeln dürft. 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s